Home
Unterrichtsgang der vierten Klassen zur Kelterei Nagler in Regensburg

Unterrichtsgang der vierten Klassen zur Kelterei Nagler in Regensburg

image_pdfPDFimage_printDrucken

(13.05. und 23.05.) Im Rahmen des Themenkreises „Woher kommt unser Essen?“ aus dem Heimat- und Sachunterricht besuchten die vierten Klassen der Grundschule am Napoleonstein die Kelterei Nagler in Regensburg. Die Schüler erfuhren dort, wie Apfelsaft hergestellt wird. Konrad Nagler zeigte den Kindern die Fabrikräume der Privatkelterei, die schon von seinem Vater zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Regensburg gegründet wurde. Die Schülerinnen und Schüler erhielten Einblicke in den Abfüllprozess von Apfelsaft. Sie konnten sehen, wie die gebrauchten Pfandflaschen gereinigt und erhitzt werden. Die Abfüllmaschine war für viele Schülerinnen und Schüler besonders faszinierend, da man sehen konnte, wie der frische Saft in wenigen Sekunden in mehrere Flaschen gleichzeitig abgefüllt wird. Neben den Abfüllräumen zeigte Herr Nagler den Kindern auch die Ritzmühle, in der die frischen Äpfel im Herbst zerkleinert werden. Er erklärte den Schülerinnen und Schülern lebhaft die Fachbegriffe „Trester“ und „Maische“, die jeder Apfelsaftexperte kennen muss. Am Ende der Führung bestaunten die Kinder die großen, silbernen Silos, in denen der Saft gelagert wird. Zum Abschluss durfte jeder auch einen Saft probieren und sogar zwei kleine Flaschen mit nach Hause nehmen.