Osterspuren

Am Mittwoch nach den Osterferien feierten wir in der österlich geschmückten Kirche St. Alberts Magnus unseren Ostergottesdienst. Die Schüler hörten  die Geschichte der Emmausjünger und von ihrer Begegnung mit Jesus. Diese Freunde Jesu erkannten, dass Jesus lebt.

Viele „Spuren“ erinnern uns noch heute während der Osterzeit an die Auferstehung Jesu, an seinen Sieg über den Tod. Einige Kinder stellten uns die folgenden österlichen Spuren und ihre Bedeutungen vor:

Osterei, Osterkerze; Osterlamm, Osterstrauß, Osterhase und das geschmückte Kreuz

Diese Osterspuren sollen uns immer wieder an Jesu Auferstehung erinnern.

 

     




Besuch im historischen Museum

Geschichte hautnah erlebten die Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgangsstufen. Passend zum HSU-Thema „Geschichte“ wurden wir durchs Historische Museum geführt. Eine Schülerin berichtet: “ Wir waren im Historischen Museum. Es war toll! Wir haben was übers das Mittelalter gelernt: Alle Möbel waren aus Holz. wir durften sogar einen alten Ritterhelm aufsetzen. Am schönsten war, dass wir etwas über Kanonen und alte Berufe gelernt haben.